Vorschau

Gleich beide Männermannschaften haben am Samstag Heimrecht. Flankiert werden die Begegnungen von den Turnieren der E- und D- Jugend. Auswärts reisen die E1 sowie weibliche Jugend C und B. Die Frauen sind spielfrei und greifen erst wieder am 5. November zu Hause gegen Artern ins Geschehen ein…

Am Sonntag schießt sich dann eine Schiedsrichterweiterbildung in der Ballspielhalle an.

Landesliga Männer / Samstag 28.10. / 18:00 Uhr / Nordhausen
Nordhausen – HSG Hörselgau/Waltershausen
Achtung neue Anwurfzeit bei den Männern. Während in den zurückliegenden Jahren der Anwurf bei den Männern immer 19:00 Uhr stattfand wird in dieser Spielserie etwas experimentiert. Am Samstag wird die Partie bereits um 18:00 Uhr angepfiffen.

Es wird eine interessante Partie steigen. Mit Hörselgau/Waltershausen kommt eine Mannschaft die in den bereits absolvierten 4. Spieltagen unglücklich agierte. Nachdem sie zu Saisonbeginn gemeinsam mit Schnellmannshausen einen Punktabzug kassieren mussten, unterlagen sie gegen dem Ligafavoriten, den Erfurter Wölfen, knapp. Noch knapper ging es in Goldbach zu, ehe sie gegen Großschwabhausen mit 7 Treffern Vorsprung erfolgreich waren. Großschwabhausen, genau die Mannschaft gegen das Nordhausen am 1. Spieltag verloren hat.

Seit dieser Niederlage haben die Südharzer keinen Punkt mehr abgegeben und liegen mit 6:2 Punkten auf Rang 3 der Landesligatabelle. Dabei warfen im Schnitt fast immer 31 Tore. Mit den 3 Erfolgen in Folge haben sie sich vorerst eine ausgezeichnete Ausgangsposition erspielt.

Am Samstag könnte diese Serie ausgebaut werden. Leider fehlt der zuletzt stark aufspielende Lukas Fehling. Ansonsten kann die Bank auf ein starkes Aufgebot zurückgreifen. Dies müssen sie auch denn die Gäste haben ein Ass im Ärmel. Mit Daniel Messing reist der aktuell zweitbeste Torschütze der Liga mit an. Die Abwehr wird alle Hände voll zu tun haben um den Shooter vom Dienst vom Tor fern zu halten.

Bei den Nordhäusern selbst ist wieder Selbstbewusstsein in die Reihen eingekehrt. In den letzten Jahren, mit Saisonabbruch bzw. Saisonunterbrechung, liefen sie ihrer Form weit hinterher. In diesem spielen sie derzeit ihren besten Handball, kraftvoll aber überlegt. Mit Florian Gröger und Yannik Hund haben sie zwei Werfer in den Reihen die unter den besten 7 der Liga zu finden sind.

Der Tabellenzehnte, die Spielgemeinschaft Hörselgau/Waltershausen, ist im Zugzwang wenn sie nicht schon frühzeitig in den Abstiegsstrudel geraten wollen. Sie sind kampfstark und das bis zum Schlusspfiff. Dazu sind sie schwer ausrechenbar und deshalb ein unbequemer Gegner. Interessante Voraussetzungen.

Regionsliga Männer / Samstag 28.10. / 13:00 Uhr / Nordhausen
Nordhausen II – HV Merkers
Zweite Partie der Nordhäuser. Mit Merkers kommt der Tabellendritte in die Ballspielhalle. Die Spielstärke beider Mannschaften ist zu diesem Zeitpunkt nicht einschätzbar. Die „Zweite“ der Nordhäuser spielt bereits seit einigen Jahren zusammen und ist in heimischen Gefilden immer für eine Überraschung gut.

Oberliga männliche Jugend D / Samstag 28.10. / 15:00 Uhr / Nordhausen
Teilnehmer: Nordhausen, Hörselgau/Waltershausen, Hermsdorf/Stadtroda
Nordhausen geht als klarer Favorit in das Heimturnier. Sie dürfen sich auch keinen Schnitzer bei den vermeidlichen „Kleinen“ leisten. Die Niederlage gegen Reudnitz zu Saisonbeginn ist noch nicht ausgebügelt. Aus diesem Grund sind die Spiele extrem wichtig. Stabilität und Sicherheit muss in die Reihen einziehen. Am Samstag haben sie Gelegenheit dies unter Beweis zu stellen, dürfen dabei aber nicht überziehen.

Regionsliga Jugend E Staffel 2 / Samstag 28.10. / Beginn: 11:00 / Nordhausen
Teilnehmer: Nordhausen II, Nordhausen IV, Thüringer HC -EF
Zwei Mal Nordhausen und der THC laufen am Samstag ab 11:00 Uhr in der Ballspielhalle auf. Alle drei Teams sind nicht zum Siegen verdammt. Im Gegenteil, der Aufbau der jungen Mannschaften steht im Vordergrund. Der Spielspaß steht dabei immer noch im Vordergrund. Aus diesem Grund kann man schönen Kinderhandball erwarten.

Regionsliga Jugend E Staffel 3 / Samstag 28.10. / Beginn: 10:00 / Wutha-Farnroda
Teilnehmer: Nordhausen I, HSG Erbstromtal Eisenach, ThSV Eisenach
In Wutha-Farnroda reisen die Nordhäuser als deutlicher Favorit an. In den 15 Mannschaften umfassendes Teilnehmerfeld der Staffel geht es Nordhausen um die Qualifikation zur weiterführenden Runde. Die Gegner sind zwar nicht zu unterschätzen, liegen jedoch in der Tabelle hinter dem NSV. Diese laufen als einziges Team der Staffel ohne Punktverlust auf.

Regionsoberliga weibliche Jugend C / Samstag 28.10. / Anwurf: 15:00 Uhr / Ballspielhalle
SV Rot Weiß Krauthausen – Nordhäuser SV
Der Tabellenzweite beim Tabellenvierten, ein Tanz auf der Rasierklinge. Die Halle in Creuzburg ist eine von allen Teams schwer zu bespielenden. Selbst mit Fortuna auf der Bank wurden dort schon Punkte abgegeben. An diesem Spieltag kommt es gleichzeitig zu einem Novum. Hin- und Rückspiel werden auf Grund von Spielverlegungen innerhalb von 5 Wochen gespielt.

Das Hinspiel gewannen die Südharzerinnen am 23. September deutlich mit 29:12. Gleichwohl Krauthausen ersatzgeschwächt anreiste schmälert dies nicht die spielerische Leistung des NSV zum Saisoneröffnungsspiel. Mit ihrem schnellen Spiel nach von überraschten sie und hatten zudem eine niedrige Fehlwurfquote auf ihrer Seite. Die Mädchen vom SV Rot Weiß waren klar unterlegen.

Nordhausen legte am zurückliegenden Wochenende, mit dem Erfolg über den THC II, nach und kletterte auf Platz 2. Auch wenn der THC II eine spielerisch deutlich andere Hausnummer darstellt kam der Spielmotor nach fast 4 Wochen Pause nicht ganz auf Hochtouren. Somit Luft nach oben die am Samstag im Auswärtsspiel helfen könnte Platz 1 der Staffel zu erobern. Das Zeug dazu hat das Team in dieser Spielserie.

Regionsoberliga weibliche Jugend B / Samstag 28.10. / Anwurf: 13:00 Uhr / Behringen
JSG Hainich/Nessetal – Nordhäuser SV
Die Partie zwischen den Tabellen- zweiten Nordhausen und dritten Hainich/Nesseltal wird im Vorfeld durch Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle überschattet. Ob die Partie stattfinden kann ist fraglich.