|

Die Saison ist eröffnet

Die weibliche Jugend C des Nordhäuser Sportvereins eröffneten das Handballjahr mit einem Turnier in der Ballspielhalle. Zu Gast waren Union Halle Neustadt der HC Leipzig sowie die weibliche Jugend D des NSV…

Ein Blitzturnier mit Hin- und Rückrunde und einer Spielzeit von 2 x 10 Minuten. Am Ende waren alle Teilnehmer mit den ersten Test nach dem Jahreswechsel zufrieden.

Nach der Eröffnung ging es auf dem Parkett der Ballspielhalle ohne großen Umwege los. Erste Überraschung gleich zum Turnierauftakt. Die D-Jugend trotzte der C-Jugend einen Punkt beim 3:3 ab. Eindeutiger war die Partie Halle gegen Leipzig. Den ersten Schlagabtausch gewannen die Leipziger klar mit 10:6. Auch gegen den NSV mussten die Hallenser, nach gutem Spiel, die Punkte nach einer 3:8 Niederlage abgeben.

Danach schickte sich wiederum die D-Jugend an eine Überraschung zu erzielen. Gegen Leipzig hielten sie lange Zeit mit und verloren nur knapp mit 9:11. Ein echtes Achtungszeichen. Danach war gegen Halle beim jüngeren Jahrgang (WJD) dann die Puste erst einmal raus. Die Partie ging klar an Halle mit 7:2.

Es folgte das erste Treffen der Gastgebenden C-Jugend gegen den HC Leipzig. Beide Teams bis dahin noch ohne Punktverlust. Mit Mühe und Geschick trotzten die Südharzerinnen dem Favoriten ein 3:2 ab. Nach der Vorrunde stand Nordhausen an der Tabellenspitze.

Die Rückrunde eröffnete Leipzig und die WJC der Nordhäuser. Diesmal drehten die Gäste den Spieß um und gewannen 3:2. Alles war wieder offen. Ein dramatisches Spiel lieferten sich dann die WJD des NSV und Halle. Die Niederlage aus der Vorrunde wurmte und setzte Kräfte frei. Am Ende revanchierten sie sich und gewannen mit 9:8. Auch gegen Leipzig spielte die WJD einen munteren Handball. Hatte aber zu viel Kraft gegen Halle gelassen und verlor knapp mit 5:7.

Ebenfalls knapp ging es zwischen der WJC des NSV und Halle zu. Nordhausen rettete sich mit 5:4 über die Ziellinie. Es folgte die größte Überraschung des Turniers. Leipzig zeigte Nerven und verlor gegen Halle mit 8:9. In letzten Turnierspiel standen sich die beiden Nordhäuser Mannschaften gegenüber. Da Leipzig gegen Halle patzte konnte der NSV (WJC) mit einen Sieg das Turnier gewinnen. Hier entschieden die größeren Kraftreserven und die körperlichen Vorteile zu Gunsten der WJC (4:2).

Großer Jubel bei den einheimischen am Ende über den Turniersieg. Alle Teilnehmer spielten auf einem guten und hohen Niveau. Die WJC des NSV gewann aufgrund ihrer Kompaktheit verdient. Die Mannschaft, derzeit kämpfend um den Einzug zur Bestenermittlung, ist auf allen Positionen gut besetzt und eingespielt. Auch die freien Tage über Weihnachten und zum Jahreswechsel haben daran nichts geändert.

Einen Dank geht an das Organisationsteam sowie der Wettkampfleitung um Jörg Wohlmann. Mit dem Turnier läuteten die Handballer des Nordhäuser SV zugleich ein Jubiläum ein. Die Nordhäuser Ballspielhalle feiert im September Ihren 30. Geburtstag. Die Handballer haben sich für 2024, dem Jahr im dem der Nordhäuser SV seinen 75. Geburtstag feiert, viel vorgenommen.